Freie Universität Berlin

Einführung

Lesen Sie die offizielle Beschreibung

Freie Universität Berlin in der Exzellenzinitiative

Die Freie Universität ist eine der elf Universitäten, die 2012 in allen drei Förderlinien der Exzellenzinitiative der Bundesregierung erfolgreich waren. Das Zukunftskonzept der Freien Universität basiert auf drei zentralen strategischen Zentren: dem Zentrum für Forschungsstrategie auf Forschungsplanung; das Zentrum für internationale Zusammenarbeit; und die Dahlem Research School, die akademisches Talent der nächsten Generation unterstützt.

Interdisziplinäres Arbeiten in Forschungsverbünden

Die Forschungsaktivitäten der Freien Universität zeichnen sich durch eine große Vielfalt an weltweiten wissenschaftlichen und wissenschaftlichen Kooperationsvereinbarungen im Rahmen von Verbundprojekten und Netzwerken mit anderen forschungsaktiven Einheiten sowie durch die innovativen Förderkonzepte der Universität für Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftler aus die externe Finanzierung der Universität erhöht.

Die verschiedenen Forschungsschwerpunkte der Freien Universität sind in verschiedene Strukturen gegliedert, darunter interdisziplinäre Schwerpunkte, Exzellenzcluster, Sonderforschungsbereiche und Forschungszentren.

Große Auswahl an akademischen Angeboten und hervorragende Unterstützung für Junior-Wissenschaftler und Wissenschaftler

Die Freie Universität ist eine Volluniversität mit zwölf Fakultäten und drei Zentralinstituten, die zusammen mehr als 150 verschiedene wissenschaftliche Programme in einem breiten Spektrum von Disziplinen anbieten. Die Charité - Universitätsmedizin Berlin ist die gemeinsame Medizinische Fakultät der Freie Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Die Dahlem Research School (DRS) der Freie Universität Berlin bietet den Rahmen für eine Reihe hervorragend strukturierter Promotionsprogramme. Mit der Einrichtung des DRS hat die Freie Universität Berlin im Bereich der Graduiertenausbildung in Deutschland neue Wege beschritten, um Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die bestmöglichen Voraussetzungen für ihre akademische Entwicklung zu bieten. Am DRS werden Strategien zur Unterstützung von Doktoranden und Postdocs an der Freien Universität entwickelt, die Forschung in interdisziplinären und internationalen Allianzen gefördert und etablierte Graduiertenschulen und Graduiertenkollegs neben neuen Initiativen unterstützt.

Internationale Ausrichtung

Die Gründung der Freien Universität erfolgte 1948 durch internationale Unterstützung, und internationale Impulse prägen seither die Forschungsaktivitäten und das studentische Leben der Universität. Als Internationale Netzwerkuniversität lebt die Freie Universität von ihren zahlreichen Kontakten zu Hochschulen und Organisationen im In- und Ausland, die Impulse für die Forschungs- und Lehraktivitäten der Universität geben.

Heute unterhält die Freie Universität rund 100 Partnerschaften auf universitätsweiter Ebene, zusammen mit rund 330 Hochschulpartnerschaften innerhalb des Erasmus-Austauschnetzes. 45 Institutspartnerschaften, die ein breites und engmaschiges globales Netzwerk bilden.

Jedes Jahr tragen rund 600 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Vielfalt der Lehr- und Forschungstätigkeiten der Freien Universität bei. Eine bahnbrechende Entwicklung, die die internationale Zusammenarbeit auf die nächste Stufe bringt, sind die sieben internationalen Verbindungsbüros der Freien Universität, die seit 2007 in Peking, Brüssel, Kairo, Moskau, New Delhi, New York und São Paulo gegründet wurden . Zum anderen werden mit ausgewählten Hochschulen spezielle Vereinbarungen in Form von strategischen Partnerschaften getroffen.

Diese Universität bietet Studiengänge in den folgenden Sprachen an
  • Englisch
  • Deutsch

Sehen Masters »

Programme

Diese Schule bietet auch:

Kontakt